• 1964 Idee der Ausschreibung durch Museum für Deutsche Geschichte, ähnliche Initiative gleichzeitig durch den Verband Bildender Künstler der DDR
  • 1966 erster offener Wettbewerb »Die besten Plakate«, ausgeschrieben für Gestalter, Auftraggeber und Druckereien
  • ab 1970 auf Kalenderjahr abgestimmt »Die besten Plakate des Jahres«
  • ab 1979 Neufassung als »Die 100 besten Plakate des Jahres«
    Unterteilung in Sparten Kultur, Soziales, Werbung
    Vergabe von jeweils einem Ehrendiplom pro Kategorie
  • ab 1982 Ausstellung in der Berliner Stadtbibliothek
  • ab 1986 kontinuierlich auch in Erfurt gezeigt (bis 1990)
  • ab 1990 Auslobung als gesamtdeutscher Wettbewerb durch den neu gegründeten Verband der Grafik-Designer
  • ab 1995 Durchführung mit ideeller Unterstützung durch die Designer-Verbände Bund Deutscher Grafik-Designer (BDG) und Allianz deutscher Designer (AGD)
    Wegfall nennenswerter Förderung durch die öffentliche Hand; fortan Finanzierung aus den Teilnahmegebühren, anteilig Sponsoring
  • ab 1996 Wegfall der Segmentierung Kultur, Soziales, Wirtschaft
  • ab 1997 Vergabe eines zusätzlichen (vierten) Ehrendiploms für das beste studentische Plakat
  • 2001 am 9. September Gründung des 100 Beste Plakate e. V. als neuer Träger des Wettbewerbes, Präsident: Prof. Niklaus Troxler
    Ausdehnung auf die Länder Österreich und Schweiz
    Neufassung als »100 beste Plakate Deutschland Österreich Schweiz«
    Wegfall der drei Ehrendiplome und des studentischen ED: 100 gleichberechtigte Gewinner-Plakate
    Veränderte Publikation zur Ausstellung anstelle des bisherigen Kataloges im Selbstverlag: Buch zur Ausstellung im Verlag Hermann Schmidt Mainz
  • 2002 Ausstellung »100 beste Plakate 01« in Berlin
  • 2003 zusätzlich zur Berliner Ausstellung werden die »100 besten Plakate 02« in CH Luzern präsentiert
  • 2004 Ausstellung »100 beste Plakate 03« in Berlin, Luzern und Wien
  • 2005 Ausstellung »100 beste Plakate 03« in Nanjing (China), Tokyo (Japan), Kuala Lumpur (Malaysia) und Bangkok (Thailand)
    Ausstellung »100 beste Plakate 04« in Berlin, Luzern, Genf
  • 2006 Ausstellung »100 beste Plakate 04« in Tokio
    Ausstellung »100 beste Plakate 05« im Berliner Spreebogenpark (›open air‹), in Shanghai, Luzern und Wien (MAK)
  • 2007 Ausstellung »100 beste Plakate 06« im Berliner Kulturforum am Potsdamer Platz, Zollverein School Essen (in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Plakatmuseum Essen), Kornschütte Luzern, MAK Wien
    Wahl des neuen Vorstands, Präsident: Prof. Henning Wagenbreth
  • 2008 Ausstellung »100 beste Plakate 07« in F Amiens
    Ausstellung »100 beste Plakate 07« im Berliner Kulturforum am Potsdamer Platz, Museum Folkwang (Altbau) Essen, Hochschule Luzern Design & Kunst, MAK Wien, Sparkasse Ingolstadt
  • 2009 Ausstellung »100 beste Plakate 07« im Wilhelm Wagenfeld Haus, Bremen
    Sonderausstellung einer Auswahl der 100 besten Plakate in Kuching/Borneo
    Ausstellung »100 beste Plakate 08« neben Berlin, Essen, Luzern und Wien erstmals in A Dornbirn
    Wettbewerb als »Ausgewählter Ort 2010« der Initiative »Deutschland – Land der Ideen« ausgezeichnet
  • 2010 Ausstellung »100 beste Plakate 08« in Halle (Saale) und Prag
    Ausstellung »100 beste Plakate 09« in Berlin, Essen, Dornbirn, Luzern, Wien und Ingolstadt
    Wahl des neuen Vorstands, Präsident: Prof. Stephan Bundi
  • 2011 Ausstellung »100 beste Plakate 09« in Besançon
    Präsentationskategorien ab Jahrgang 10 (Aufträge/Eigenwerbung/schulische     Projekte)
    Ausstellung »100 beste Plakate 10« neben Berlin, Essen, Luzern, Wien, Dornbirn erstmals in Nürnberg
  • 2012 neu ab Jahrgang 11: zweistufiges Auswahlverfahren (Online-Vorauswahl)
    Ausstellung »100 beste Plakate 11« in Berlin, Nürnberg, Essen, Luzern, Dornbirn und Wien
  • 2013 Ausstellung »100 beste Plakate 12« in Berlin, Nürnberg, Essen, Luzern und Wien
  • 2014 Ausstellung »100 beste Plakate 12« erstmalig in Graz
    Ausstellung »100 beste Plakate 13« in Berlin, Nürnberg, Luzern, Dornbirn und Wien
    Wahl des neuen Vorstands, Präsident: Götz Gramlich
  • 2015 Ausstellung »100 beste Plakate 14« in Berlin, Nürnberg, Luzern, La Chaux-de-Fonds und Wien
  • 2016 Ausstellung »100 beste Plakate 14« in Bremen
    Ausstellung »100 beste Plakate 15« in Berlin, Essen, Nürnberg, Seoul, La Chaux-de-Fonds, Luzern, Wien und Dornbirn
    Beendigung der Zusammenarbeit mit dem Verlag Hermann Schmidt Mainz
    Jahrbuch »100 beste Plakate 15« im Selbstverlag in Zusammenarbeit mit Gallery Print Berlin
    Wahl des neuen Vorstands

Vorstandsmitglieder

September 2001 bis Dezember 2002
Präsident: Prof. Niklaus Troxler
Geschäftsführender Vorstand: Dr. Wilfried Karger
Mitglieder: Frank Ellerhold, Prof. Alex Jordan, Prof. Nauka Kirschner

Dezember 2002 bis Juni 2005
Präsident: Prof. Niklaus Troxler
Geschäftsführender Vorstand: Frank Ellerhold
Mitglieder: Frank Ellerhold, Prof. Alex Jordan, Prof. Nauka Kirschner

Juni 2005 bis Juni 2007
Präsident: Prof. Niklaus Troxler
Geschäftsführender Vorstand: Susanne Ellerhold
Mitglieder: Reinhard Gassner, Prof. Alex Jordan, Nauka Kirschner

Juni 2007 bis Juni 2010
Präsident: Prof. Henning Wagenbreth
Geschäftsführender Vorstand: Susanne Ellerhold
Mitglieder: Reinhard Gassner, Melk Imboden, Nauka Kirschner

Juni 2010 bis Juni 2012
Präsident: Prof. Stephan Bundi
Geschäftsführender Vorstand: Susanne Ellerhold
Mitglieder: Reinhard Gassner, Götz Gramlich, Melk Imboden

Juni 2012 bis Juni 2014
Präsident: Prof. Stephan Bundi
Geschäftsführender Vorstand: Susanne Ellerhold
Mitglieder: Walter Bohatsch, Götz Gramlich, Melk Imboden

Juni 2014 bis Juni 2016
Präsident: Götz Gramlich
Geschäftsführender Vorstand: Susanne Ellerhold
Mitglieder: Walter Bohatsch, Erich Brechbühl, 2xGoldstein (Andrew und Jeffrey Goldstein)

seit Juni 2016
Präsident: Götz Gramlich
Geschäftsführender Vorstand: Dr. Hermann Büchner
Mitglieder: Verena Panholzer, Erich Brechbühl, 2xGoldstein (Andrew und Jeffrey Goldstein)